Kreativkundschafter Podcast

Kreativkundschafter Podcast

Podcast aus Berlin

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:17: Ja hallo und herzlich Willkommen zu neuen Folge schön dass ihr wieder dabei seid wir haben heute ein,

00:00:23: Thema bzw die Headline System Regel Sprenger.

00:00:30: Anja möchtest du mal unseren zuhören und zuschauen erklären oder kurz mal darlegen wie wir auf diesen Titel gekommen sind.

00:00:39: Ja ich habe in der letzten Woche im FEZ eigentlich eine ganz tolle Sache gemacht auch und eigentlich.

00:00:46: War es dort für eine Schule.

00:00:50: Eine Wertung Woche hat er stattgefunden da gibt's ganz ganz tolle Workshops also da gabs lieb und Tanz und eine hat sich mit Cybermobbing oder auch den Stil von

00:01:04: also wie man sich in den sozialen Medien verhält und so beschäftigt und es gab einen.

00:01:10: Fotografie Kurs gess und.

00:01:19: Also es war ganz toll cinderes super tolle Sachen bei raus gekommen in dem Ablauf.

00:01:26: Ist mir aufgefallen also da war mindestens ein Schüler dabei da sind wir dann zu dem gekommen wo war heute drüber reden werden also das war fast kein Zugang zu ihm zu bekommen.

00:01:41: Sag ausdrücklich fast.

00:01:43: Man würde ihn da aufgeben oder so wenn es nicht so ist aber es war sehr schwer und ich meine ich habe ja schon.

00:01:51: Wenn ich meinen kindergartenfotografie Zeit mit rechne schon seit Jahrzehnten Erfahrung mit Kindern und erkennt schon viel aber also der war wirklich sehr

00:02:02: schwer zu kriegen Ausfahrt Aachen genau und.

00:02:08: Ja dann kam mir in den Kopf das hatte ich irgendwie mal glaube ich im Radio gehört dass es da einen Film gibt.

00:02:16: Und das war denn die Anregung der Film heißt systemsprenger.

00:02:22: Ist von Nora fingscheidt lief auf der Berlinale 2019 und ist jetzt

00:02:30: wer die Möglichkeit hat noch ist er bei Netflix verfügbar und den haben wir uns jetzt dazu noch mal angeschaut weil letztendlich ist es ja schon auf der Thematik.

00:02:42: Die diese unglaublich weit gereift also jetzt mal abgesehen wirklich von Kindern die gehen da auf jeden Fall ja noch drauf ein auch auf den film was wir da so erlebt haben aber insgesamt denke ich auch.

00:02:56: Haben wir mit einem System zu tun mit Regeln zu tun die an sich grundsätzlich vielleicht ja was Gutes sind es ist glaube ich auch nur die Frage wie flexibel ist das,

00:03:06: und wie ist es ansich möglich sich als Individuum mit seinen Bedürfnissen,

00:03:11: dann auch seine Freiräume zu schaffen was ist vielleicht wichtig für die für die Gesellschaft an sich um um dann damit die Gesellschaft funktionieren kann aber Beruf

00:03:22: das wirklich eng und wo gibt es auch Vorgaben die vielleicht d'Annecy die Individuum auch wirklich so einschränken und es dann

00:03:30: dann so eine Zone so eine so ein Bereich entsteht wo es einfach viele Menschen gibt nicht nur Kinder die dann durchs Raster fallen weil das System

00:03:40: nicht mehr in der Lage ist darauf einzugehen weil sonst funktioniert nicht mehr und das ist dann auch anstrengend und es ist nicht passend und ja ne

00:03:49: das macht sich natürlich gerade in der Schule bemerkbar also mir wurde zum Beispiel zugetragen dass der Junge dauert sehr gut zeichnen kann,

00:03:59: ja also unter ist für mich eben die Frage ist es denn überhaupt so wie wir unsere Wege Schule heute haben.

00:04:05: Ist es überhaupt nötig dass wirklich jeder alles macht es es heißt ja nicht dass die Leute nicht lesen lernen sollen oder so aber was wirklich die Grundlage ist und wo sie dann tatsächlich.

00:04:16: In die Ecken gehen aber es ist eben denke ich leider nicht so organisiert es geht nicht darum.

00:04:22: Basi aus jeder oder jedem das Beste herauszuholen also für ihn.

00:04:28: Sondern ja du bist konform oder nicht und ich finde einfach auch dass dieses,

00:04:37: ja wenn man so da denkt dieses System erreicht 80 % der Leute und die ist vielleicht 90 ja okay und was mit den anderen 20 mit den anderen Zähnen also das ist schon,

00:04:49: es ist schon spannend und.

00:04:54: Ja also wie geht die Gesellschaft damit um es gibt dann sage ich mal also wenn ich jetzt wieder auf den film Bezug nehme so mehrere Eskalationsstufen.

00:05:03: Aber eigentlich auf sie eingegangen wurde ja nicht so richtig ja.

00:05:10: Also was sieht was sie eigentlich wollte war eine eine feste Bezugsperson auf die sich verlassen kann.

00:05:16: Didi Richtungspfeil ach übrigens.

00:05:26: Na ich möchte eigentlich auch gar nicht so gut in den Inter scandal schauen wenn er wollte eben auf Netflix selber ansehen aber ich fand es spannend eben.

00:05:36: Ja dass das allein wenn schon einer irgendwie anders ist also es wird nicht besser zur rangegangen.

00:05:45: Nicht das passt hier nicht zu den Rest und du bist falsch und es ist natürlich bei Kindern dann ganz besonders übel die quasi dann direkt schon aufwachsen weil,

00:05:57: dieses Gefühl also ich kenne das jedenfalls dass du versuchst ich falsch bin in dieser Gesellschaft oder denk nachher was ich dass das geht ja ab also das

00:06:06: kenne ich durchaus und kennen sich an Schüler an und auch ich kann das auch und wir haben darüber auch schon mal gesprochen in uns das kenne Folge und ich.

00:06:15: Denke also was mir generell immer wieder auffällt und es war jetzt auch noch mal sehr prägnant an dem was du erzählt hast oder mir von deinem Bordshop erzählt hast.

00:06:25: Und auch in den film und Erlebnisse so in den letzten Wochen das wenn jemand so aus aus der Reihe tanzt,

00:06:33: dass man da auch immer schnell dabei ist zuschauen ok was macht der falsch warum wie können wir den irgendwie wieder in eine Form bringen

00:06:42: was natürlich auch bei dem betroffenen ganz schnell auch das Gefühl macht eben ich bin falsch ich funktioniere nicht richtig ich werde nicht gemocht so wie ich bin,

00:06:51: und dass dort immer so angesetzt wird aber es wird gar nicht auch geschaut was das unmittelbare Umfeld auch dazu beiträgt dass jemand vielleicht,

00:07:01: dann auch so ist,

00:07:02: oder vielleicht auch diese Art wie so eine Art Maueraufbau so dass überhaupt diese Diversität an Menschen gar nicht mehr möglich ist weil es nicht,

00:07:13: nicht passend gemacht wird ich meine die haben jetzt von Kindern gesprochen oder angemerkt.

00:07:21: Dass die Thematik bei Kindern aber im Erwachsenenalter gibt es ja auch also wenn ich eben.

00:07:28: So vom banalen her denke ich ich bin irgendwie anders denkend oder ich handhabe Dinge ein bisschen anders ich laufe nicht so konform nach der Norm,

00:07:39: dann ist es ja häufig auch schon schwierig und wenn wir noch weiter gehen dann ins ich sag mal ins pathologische rein weil psychischen Erkrankungen bei Menschen mit einer Behinderung,

00:07:53: so da kann man glaube ich ganz viel auf zählen dass man dann ganz schnell ausgegrenzt wird oder eben kein Platz findet durch Rasterfeld wenn wir jetzt vom.

00:08:02: System von Gesundheitssystemen und so weiter ausgehen Krankenversicherung

00:08:07: du nee du machst das und dass du lebst so und so dann hast du eben weniger Möglichkeiten Stunde auch davon dies und das nicht.

00:08:18: Ja also was ich einfach auch noch schwierig finde und mir aufgefallen ist.

00:08:26: Worüber wir gesprochen haben nach der Veranstaltung es ging auch ein bisschen so um um die Konsequenzen also das.

00:08:36: Und ich denke Kinder wollen dass oder jeder möchte dass dass das was hier über sozialen Regeln ausgemacht wurde.

00:08:44: Dass das eben auch für alle geht und dass wenn ich sage wir machen es jetzt also ich verspreche irgendwas

00:08:51: das ist auch gehalten wird aber ich denke dass es im Moment so

00:08:56: global ja schwer geworden am Flughafen wird 2013 aufgemacht ach nee doch nicht das war ja nun schon der verschiebe Termin also.

00:09:08: Und wo ich die Gefahr sie und das war ja auch die Idee jetzt für für diese Folge das.

00:09:13: Wenn man sich das so anguckt wenn man als Kind schon so aufwächst das also das kann immer heißen es ist kein zu Konsequenzen gibt ja und ich glaube tatsächlich dass weder Kinder noch Erwachsene.

00:09:25: Nicht keine Konsequenzen wollen sondern die wollen einfach da kann ich mit umgehen aha ich weiß dass und indem das alles aufgelöst wird.

00:09:33: Und ich find's mal schnell das ist für Kinder absolut normales auch in die Grenzen auszutesten und wenn die nicht gesetzt werden.

00:09:41: Ja gut die wollen irgendwo die war ein Versehen aha zum Beruf was ist mit dem der jetzt da vor mir sitzt die was ist damit abzuhandeln und so und das schlimme ist ich finde.

00:09:54: Ja es gibt eben nicht mehr regeln und Vereinbarung sondern es wird eigentlich ihm zurückgeworfen daneben auf das Kind und das ist ja jetzt hier in dem Film systemsprenger auf jeden Fall so,

00:10:06: dass sie jetzt die hier stört und insgesamt gesehen will ich das jetzt wieder ein bisschen größer machen dann ist es einfach.

00:10:17: Nicht sag mir Konsequenz und so, meiner Ansicht nach den Sachen zustande dass eben Leute nur noch.

00:10:22: Was ich nicht nach aussehen oder sonst was beurteilt werden oder eben auch viele Menschen die Erfahrung machen.

00:10:30: Gerade auch wenn ich jetzt an die schrecklichen Attentate denke die sind ja nicht weil sie irgendwas gesagt haben oder irgendwas gemacht haben.

00:10:39: Mordet worden sondern weil sie zu einer bestimmten weil der Täter der Meinung war sie würden zu einer bestimmten Gruppe gehören oder die Täter muss meiner leider sagen und also das heißt so spielt überhaupt keine Rolle mehr.

00:10:51: Was was einer macht oder tut dass er dann die Konsequenz abwarten muss also ich meine wenn ich irgendwo mit einer.

00:10:57: Oma rein gehe dann muss ich warten dass du dich dann auch jemand Gegenwert oder so aber das ist ja gar nicht der Fall also sondern ist es einfach dass ich irgendjemand.

00:11:07: Ausdenkt jetzt sich irgendeine Gruppe zu nehmen die würde ich mit ihm irgendwas zu tun haben und ihm ihn einschränken.

00:11:15: Ja deswegen ist er jetzt einmal und er müsste da ausrasten und die Menschen da am Morgen also ich finde das ist einfach so,

00:11:24: weil es ja bald mal eben diese diese ganzen vereinbaren die war einfach gesellschaftlich miteinander haben oder.

00:11:32: Klar wenn man Anruf kommt oder so dann kann man entsprechend adäquat reagieren aber diese ganzen rassistischen Übergriffe ich lese ganz viel auf Twitter mit.

00:11:42: Jetzt gerade wieder so eine Geschichte gewesen mit einem mit einem Taxifahrer der sich davon so einer.

00:11:47: Ehefrau hat anpöbeln lassen und er ist die ganze Zeit immer noch völlig korrekt geblieben Ja und.

00:11:56: Wobei ich da alles gesagt hätte also wenn ihr auf derselben Ebene geantwortet hätte aber er hat sich sage ich mal nicht auf ihr Niveau herab gelassen.

00:12:05: Und das einzige Argument was sie hat aber eben dass sie Türke ist oder sie der Meinung ist dass es woran es steht ja nicht,

00:12:13: graue vielleicht auf die Stirn und ich glaube dass das so ein dass das für mich das hängt für mich irgendwie so ein bisschen zusammen dass das irgendwie so anders,

00:12:24: beliebig wird total beliebig und dann ziehen sich die Leute darauf zurück dann ja also einfach jemand,

00:12:31: rufe einzusortieren und ja dass das dann da ist da ist dann sozusagen die die die Konsequenz.

00:12:40: Denkst du dass dieser Zustand sage ich jetzt mal der ja schon vor vielen Jahren eingesetzt hat und dass die,

00:12:47: sowas dass die Möglichkeiten die man hat also im Vergleich zu wirklich früher wohnt ist sagst du mal Spiel,

00:12:56: ich es gibt jetzt mal nur als plakatives bald wie es gibt zehn Jobs ich kann mir einen davon auswählen es gibt meine Region da kann ich leben ich kann mir die und die

00:13:06: Ortschaft vielleicht aussuchen in so als Beispiel dass sich das ja verändert hat dass es plötzlich stehen einem wirklich Wege und Mittel offen.

00:13:16: Und dann ist halt die Frage okay aber was mache ich denn jetzt es heißt die Verantwortung wird ja eigentlich noch mehr mir selbst zugeschrieben

00:13:25: zu entscheiden was möchte ich in welche Richtung gehe ich bei Gott jetzt habe ich so viel Möglichkeiten jetzt weiß ich aber eigentlich gar nicht mehr und ich frage mich manchmal ob

00:13:35: dann dir das Resultat die Konsequenz daraus ist dass Leute sich wieder selbst

00:13:40: die die Mauern bauen oder die die festen Bilder an dem sich abarbeiten schlimmer sie wünschen sich die Mauer.

00:13:49: Also für sich und andere wobei das finde ich jetzt extrem spannend was du gesagt hast weil die.

00:13:55: Es gibt ja diese diese Marketing Geschichte zwei auf einer Messe zwei Tische.

00:14:02: Eins mit 35 Marmeladensorten und eins mit vier Marmelade.

00:14:08: Und wer verkauft die meiste Marmelade der mit dem firmenladen marillensorten.

00:14:15: Ich glaube das ist so ein bisschen das ist so eine so eine so eine ähnliche Sache wo Gott die vielen Möglichkeiten und so und.

00:14:23: Ja ich bin dabei Fahrrad ist mir alles vielen hier habe ich meine vier vielleicht dass das so eine so eine so eine so eine Sehnsucht dieser diese Einschränkung wobei ich dich verstehe.

00:14:35: Also bitte ich weiß nicht ob da kein Organ für also mich stören ja die anderen Sorgen nicht als mich denn jedenfalls nicht.

00:14:44: Also was was ist ein Teaser.

00:14:46: Anan dieser Vielfalt oder das hat uns Merkel mal gesagt dass die Idee von Multikulti beendet sein.

00:14:57: Wo ist das Problem wobei ich,

00:14:59: ja ja von der anderen Seite komme ich ich schätze dass ich genieße das so und gerade in einer Stadt wie Berlin wo man irgendwie wahrscheinlich auch aus jedem Land dieser Welt und welche Gerichte zum Essen kriegt ja und,

00:15:13: und davor auch ja die Menschenrasse eigentlich tagtäglich mit Menschen wirklich aus aller Herren Länder wie es heißt.

00:15:20: Ist aller Frauen in der vielleicht auch oder Damen mit Leuten zu tun und als ich ganz persönlich habe.

00:15:29: Immer jetzt kann ich sagen wirklich immer eine positiver fangen immer sie war immer sehr gewinnbringend und es gibt doch auch also in seinem eigenen Saft zu kochen.

00:15:39: Ich mein gut aber dass das hängt glaube ich auch in der Persönlichkeitsstruktur ich bin ja sowieso ein Typ der gerne immer wieder mal was Neues macht und.

00:15:46: Nicht so auf Routine und ich bin so gesteckt das hat mir den hast ja gesagt in der Scanner folge ich muss nicht meine Sicherheit haben oder eigentlich genau wenn ich in dem.

00:15:55: Mich doch bewegen wo ich sage okay jetzt ist hier nicht weißt weiß ich bescheid dann steht jetzt hier und das habe ich so original in der Scanner Folge schon gesagt.

00:16:05: Ich denke es ist ja auch nicht verwerflich wenn dass es unterschiedliche Persönlichkeitsstrukturen gibt also ich empfinde dich sehr wie du auch.

00:16:13: Dass ich es aber mir mal alle zum Marmeladen will zurückkommen ich denke dann ruh da also.

00:16:20: Und kann dann auch sagen ok dass das sind meine und das nicht aber ich denke es gibt auch Menschen die sagen oh Gott ich sehe jetzt vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr und ich brauche wirklich eine kleinere Auswahl.

00:16:34: Womit ich mich sicher fühle das kenne ich und da fühle ich mich wohl und vertraut mit das finde ich ansich entschuldige holedown,

00:16:43: das finde ich an sich nicht Problem ich finde das Problem beginnt für meinen finden dann wenn ich aber das andere dann,

00:16:51: Werte und wenn ich mich so abschottet weil ich muss es ja deshalb weder gut finden noch annehmen noch sonst irgendwas aber respektieren das ist das

00:17:00: auch geben darf und da habe ich meine Schwierigkeiten Menschen schönes Ball spielt also. Nummer 1,

00:17:06: Verantwortung für sich übernehmen ich kann ja selber,

00:17:10: hier steht irgend unsere Marmeladentoast könnt ihr nicht sehen 32 kann ja also aber eben auch die Frage das muss natürlich auch gelernt haben ich kann jetzt z.b. sagen,

00:17:22: mir schmeckt nur rote Marmelade.

00:17:25: So damit fallen von den 32 Hunden und er muss hier weg ob es da noch hier sind wird man sehen uns wäre z.b. mal eine Geschichte wobei der auch hinter eben die Frage ist mir gerade auch so in den Kopf gekommen.

00:17:37: Okay ich mag nur rote Marmelade aber was heutzutage hier oft oder im Moment so von der Stimmung in Deutschland ist,

00:17:46: sämtlicher marmeladi nicht rot ist es komplett scheiße und schmeckt zum kotzen und ich fasse die so.

00:17:53: Also im im wenn man das wieder reduziert kommt beides raus die beiden ist denn die rote Marmelade aber warum muss ich mich so.

00:18:00: Gegen diese gegen diese rote Marmelade nicht nein und diese anderen die nicht rote Marmelade abgrenzen.

00:18:09: Also ist für mich irgendwie nicht so richtig nachvollziehbar.

00:18:18: Wer ist es rattert gerade noch weil die ich diese Beispiele jetzt nur du hast es ja schon auch erwähnt mit dem Taxifahrer des Beispiel und es gibt ja auch einfach im Moment so wahnsinnig viele.

00:18:32: Hasskommentare wenn man mal so online unterwegs ist und.

00:18:39: Dass das Menschen nahezu ein absolutes need haben jemand er auf irgendeine Art und Weise niederzumachen ihm zu zeigen dass er nicht dazu gehört dass er einen geringeren Wert hat.

00:18:53: Und was ich wahnsinnig schlimm daran finde ist dass es scheinbar aber auch keine Konsequenzen gibt.

00:19:01: Also wenn ich mir anschaue es gibt dann immer wieder so eine Gruppe also es gibt also es ist schon natürlich werden sich Menschen,

00:19:09: und es gibt ganz viele was ich dazu auch im Netz wahrnehme die sich gegen genau solche Stigmatisierungen wehren und immer wieder aufstehen sagen Moment Moment hier Blase auf ja,

00:19:22: aber wenn ich jetzt an diese ganzen Beschimpfungen von Journalisten und so weiter denke Morddrohungen hat E-Mails,

00:19:29: was passiert mit den Menschen die diese Worte geschrieben haben die das ausgesprochen haben,

00:19:34: die werden nicht verurteilen wird es ist es legitim geworden auch andere Menschen ganz bewusst so auszugrenzen und das finde ich wirklich also das geht mir sehr ernst Herzens macht mir manchmal

00:19:47: Angst weil das ist so eine Stimmung ist die sowas so aggressiv so rüde dass es.

00:19:54: Das fühlt sich für mich so ein bisschen wie so ein Pulverfass an auf dem wir sitzen wann knallt es wenn man auch dann mit diesen,

00:20:01: ganzen Aldi Wahlen was geht da alles ja also da ist ja ganz viel im Gange und wenn ich dann auch noch mal an die Kinder denke oder auch an Erwachsene die vielleicht an,

00:20:14: eine Gruppe bilden die jetzt nicht die allgemeine Normen sind wie jetzt hier wirklich die sogenannten ADHS-Kinder die einfach die Grundlage für die es angeblich hat.

00:20:27: Genau war letztendlich denke ich ja sofort dann hat er das also wer auch immer dann behauptet dass die dass das die Diagnose ist

00:20:36: bzw Serie fraglich gibt es das überhaupt oder nicht wollen wir jetzt mal nicht drauf eingehen ist so ne aber wo ich einfach denke ja das System,

00:20:46: überfordert mit jemand der halt wirklich entweder viel Energie hat oder andere Eigenschaften andere Begabung hat als dann.

00:20:54: Gefasst werden können aber vom System ist doch wieder super also erstmal so stigmatisiert also I sowieso verkehrt er hat ADHS.

00:21:02: Und ein Punkt war immer Ritalin Rachen und der Fall ist Alina funktioniere also das ist ja mir ist noch was eingefallen zu diesem.

00:21:12: Also warum denn die Leute da so aggressiv sind ich hatte mal das Glück bei einer Veranstaltung zu sein da ging es um sogenannte Sinus-Milieus.

00:21:21: Das ist ein Institut was ich auch so nennt und das ist also aus haben ja eigentlich außer aus der Forschung.

00:21:29: Und die machen also keine Meinungsumfragen wo man dann irgendwelche Dinge an Kreuzung welche Fragen beantwortet sondern die machen.

00:21:37: Drei bis vier stündige Interview 7 die nicht strukturiert sind also wenn ich daran denke wie die auszuwerten sind dann wird mir dann wird mir heiß und kalt.

00:21:47: Machen eine ganze Reihe von diesen Gesprächen,

00:21:51: und anhand der Antwort natürlich gibt's natürlich gesprächsbereit so Themen die dann angesprochen werden aber die sind halt frei der Interviews und dann wird anhand der Antworten zu so zugeordneten welche Milieus ich angeben.

00:22:04: Und dass ich sehr spannend fand also die dann ich weiß jetzt nicht genau ob das so hieß aber ist immer dass das wirkliche Hartz 4 Milieu.

00:22:14: Und dann die die vom vom vom vom Einkommen und auch vom Verhalten sehr nah dran war also da war die größte Aggression also eigentlich die Gruppe die quasi potenziell jederzeit.

00:22:27: In Anführungsstrichen die Chance hat ganz schnell dahin abzurutschen haben großes Bedürfnis sich da abzugrenzen und entsprechend entsprechend Power zu machen ja.

00:22:37: Und ihm ja ich denke auch was du gesagt hast es diese.

00:22:45: Also das Depp dass diese Aggression geht das ist auch wieder hier mit der verantwortung das ist ein wichtiger Punkt weil die Verantwortung ist ja nie bei mir also wenn ich diese ganzen Sachen.

00:22:56: Immer so lese es sind immer die anderen das doch wunderbar ich brauche ich bin ich habe die große Leistung vollbracht.

00:23:04: In Deutschland mit einer bestimmten Hautfarbe geboren sind ja wirklich ne Sau Leistung also nicht schlecht Herr Specht.

00:23:12: Und damit bin ich raus.

00:23:14: Und alles was für Probleme ich bin eigentlich ich bin super perfekt und ja alles was irgendwie mir nicht gelingt oder nicht ist so immer die anderen dran schuld.

00:23:27: Und das ist so ein so ein so ein wichtiger Grund ist diese dass diese verantwortung komplett.

00:23:34: Weg gemacht wird und das wirklich sich eigentlich schon total verrannt wird herein indem ich die.

00:23:40: Die anderen dann ja weiß ich nicht Zerstörer oder bei den bei den wirklichen extrem Verbrechern daneben sogar am Morde als wenn ihm da irgendwas sondern irgendwas besser.

00:23:52: Wäre ja also,

00:23:55: das verweigert die Probleme die sie haben ja natürlich nicht daran liegen sondern einfach irgendwelche Projektion die sie auf im Grunde beliebige Gruppen,

00:24:05: projizieren die irgendwie eine anders verhalten haben irgendwas anderes essen und ja das reicht dann schon aus ja ich denke das auf.

00:24:17: Zum einen vielleicht dann auch wenn man sich selbst auf die Seite stellt und andere Gruppen ab tradiert dass man selbst dann natürlich auf den Gruppen gehörigkeit Gefühl zu seiner eigenen Sippe hat was was dann

00:24:29: Gebietsliga aufwertet hat mir auch schon mal drüber gesprochen.

00:24:33: Und ich denke auch dass weil das gerade so mit dem Hartz 4 Milieu also und anliegende,

00:24:42: Videos die sich dann aggressiv verhalten,

00:24:52: ich denke also was mir dabei halt auch kommen wenn ich jetzt an Hartz4 denke also das ist ja fast zum Sterben zuviel,

00:25:00: zum Leben zuwenig ja das generell auch Situationen die die ebenso Eindruck machen in Überlebens Druck,

00:25:08: oder Kampf letztendlich auch mit auslösen dass das natürlich auch eine wahnsinnige Überforderung sein kann und jeder kann natürlich nur sehr unterschiedlich damit umgehen oder geht sehr unterschiedlich damit um und das ist durchaus natürlich auch die Nerven liegen irgendwann auch mit

00:25:24: blank also soll es gar nicht so schnell Anja so und es gibt auch tatsächlich.

00:25:30: Genügen Studien schon dazu dass wenn Menschen immer um ihr Überleben kämpfen oder in diesen extremen Stresssituationen sind,

00:25:39: dass der Intellekt auch abnimmt also es geht wirklich gemessen hier entspannter und besser die Menschen leben können sich eben keine,

00:25:48: Sorgen machen müssen desto freier kann der Geist sein und desto entspannter und.

00:25:57: Flo Mega sage ich jetzt mal sind die Menschen dann auch unterwegs wo ich dann halt letztendlich auch wieder denke okay gut

00:26:05: Angst und Stress und so das ist halt auch ein Teil im Kopf also selbst wenn Leute jetzt von der Psyche irgendwelche Angst.

00:26:14: Schwierigkeiten haben also Angststörungen oder Stresssymptome dann arbeitet man einfach auch ganz pragmatische viel mit Entspannungstechniken damit man eben wieder den Schalter umlegen kann,

00:26:26: und ich glaube wenn man aber permanent auch so ein Druck hat im Alltag oder auch Mobbing oder sowas ja auch ausgrenzung von Menschen am Arbeitsplatz Platz.

00:26:35: Dass das alles sind ja alles Stressfaktoren ja

00:26:39: also ich will überhaupt um Gottes Willen nicht schmälern dass Leute dann dermaßen austicken ja ich versuche einfach nur zu begreifen warum das alles so stimmt wie du es mir wichtig war einfach nur ein Beispiel sein kann,

00:26:53: weil diese diese ganze Aggression und so die zieht sich ja durch durch alle gesagt gerade Leute die sich auch,

00:27:01: ja die vielleicht sogar finanziell so gut gestellt sind das reiche Rentner.

00:27:06: Ja ja wirklich nichts zu tun haben gehen es an nichts fehlt und die trotzdem solche Sprüche dann entsprechend klopfen also dann.

00:27:15: Gibt's gar nicht deswegen also dass ich überhaupt das hat überhaupt nichts das sollte jetzt ein Beispiel sein.

00:27:22: Quasi für diese für diese verschiedenen sozialen Milieus es gibt dass ihm an den.

00:27:27: Und an den an den Punkten wo wo das eben nicht so ganz klar ist wo der wo der Übergang.

00:27:34: Nicht aus dass es da irgendwas einfach reingehen kann ich mir ja nicht wen ich bin jetzt auch überhaupt nicht dass man dann automatisch hat wird sich das wenn man eben suchen ne,

00:27:44: mir kam dieser Gedanke dass das ein Teil ist die nicht auch wahrnehme und wo ich einfach immer wieder auch lese dass ich auch Menschen Wissenschaftler,

00:27:52: damit befassen,

00:27:54: und das ist unter Umständen eben eine Gruppe ist die dann sich fest werde ich hier habe ich eben über nicht überlebe ja ich überlebe nein ich erlebe das tatsächlich auch,

00:28:05: sehr unabhängig genauso also wie ein Mensch situiert ist,

00:28:11: genauso dann auch diese wie ich sag mal diese Feindbilder die dann aufgebaut werden gehen ja ist sind auch in allen möglichen.

00:28:19: Na ja kann ich denke dass das wirklich ein Punkt ist und da sind wir wieder was bei unserem Thema es ist einfach immer eine Stelle Lösung.

00:28:28: Der hat ADHS da sind ja jetzt gerne behauptet die Ausländerfeindlichkeit jetzt in sich haben wir Herz.

00:28:38: Hat sich damit ihr dazu hinreißen sei hinreißen lassen sei irgendwie durch die was 2050 durch die 550 Jahren

00:28:47: wir bekommen jetzt einfach Schiene 2015 durch die Migration Immigration gekommen ist das sei jetzt deswegen sei so eine Stimmung Erfinder Schwachsinn also.

00:28:59: Lange Belege hat überhaupt nichts damit zu tun aber das schöner in Anführungsstrichen den ganz dicken Anführungsstrichen ist okay der hat Anja erst Bumm machen war Italien.

00:29:10: Und das sind die groß ist alles so einfach und ich habe sowieso ich habe sowieso nie schuld dass ich keinen Job habe das hat mir jetzt der unter weggenommen.

00:29:19: Oder Tapeten die und die die nehmen die alle weg oder.

00:29:25: Ganz konkret auch von den Sozialleistung des kriegen immer die auch totaler Blödsinn aber gut ist alles so einfach ich habe sowieso das ist so eine general.

00:29:36: Super ich habe überhaupt die Schulter du schuld sind sind alle anderen.

00:29:41: Das ist daneben auch das ist eben das Spannende an sich funktioniert eben das System so wir haben das ja eigentlich eben wenn du nicht zu dem.

00:29:50: Kennst noch um Meinung geht zu dem Mainstream gehörst und dass das finde ich eben auch so so gefährlich solange ich finde solange es wirklich Meinungen gibt.

00:29:59: Die nicht

00:30:00: übereinanderliegen okay was solls ok ich finde das gut ich finde, Musik ist ja relativ so die ich finde oder wird dann mal ruhig werde bei unsere Marmelade so ich esse nur Blaubeeren und du nur rotes ok.

00:30:15: Und dann kann ich aber bis Menschen probiere noch mal die blaue oder so oder es gibt ich habe eine wissenschaftliche Studie macht die blauen sind aber deswegen ist ja auch gesünder ja so also da denke ich ist es ja auch kein Problem,

00:30:28: aber in dem Moment wo wo einfach eben nur nur die Herkunft also in dem wirklich keine Argumente mehr zählen,

00:30:36: sondern einfach auf gerade Dinge die ja nicht veränderlich sind also wenn ich sage wieso nicht mit mir um oder mach dies oder das nicht oder ich wirklich mit jemandem über etwas diskutieren und nicht debattieren großer Unterschied,

00:30:50: dann kann der andere hat der andere auch überhaupt eine Chance zu sagen okay denke ich manchmal nach kann man anders machen.

00:30:58: Aber wenn du sagst er ist ein Türke okay klingt abgesehen davon,

00:31:04: das noch irgendwie war überhaupt Türke ist ob er türkisch Migrationshintergrund hat also ja aber niemals einfach mal so

00:31:12: der kann ja eben nicht sagen klingen ich habe jetzt keinen türkischen Migrationshintergrund also das ist deswegen was auch immer erzählt wird von Rudi meinungsfrei keine Meinung

00:31:24: keine Meinung.

00:31:25: Sondern es ist einfach ein ein niedermachen von irgendwelchen im Grunde willkürlich gewählten Ding,

00:31:34: damit kann man ihm auch sagen hier was weiß ich graue Haare sind durch euer kleiner ja gut die kann ich färben aber deswegen sind die ja trotzdem noch

00:31:43: grau also denke ist klar worauf ich hinaus will also das ist so ein ich kann nicht keine Meinung haben zu Dinge die wir beide irgendwie

00:31:52: miteinander vielleicht verändern können oder bin ich eben von was Abdrücken kann oder wo ich auch z.b. sagen kann ich mag halt eben die die blaue lieber als das andere aber das deswegen die rote schlecht ist.

00:32:05: Why kann ich nicht ja kann ich nicht sagen sobald du da ist die Marmelade eigentlich auch schon wieder doch ein schlechtes Beispiel weil da gibt's ja wirklich.

00:32:13: Verstellbare Unterschiede und dann kann man eben sagen okay ich achte mehr darauf dass die gesund ist oder,

00:32:19: ich habe rausgefunden wissenschaftlich das in den roten irgendwie Geschmacksstoff drin ist der so wie ich geboren bin mir besser schmeckt als dir unten und umgekehrt.

00:32:28: Auch wieder das wäre völlig völlig in Ordnung aber deswegen hat es nichts mit meinem zu tun ob ich mich irgendwie was ist das Äußere.

00:32:39: Ja auf jeden Fall oder diskriminierend allgemein diskriminierend allgemein und.

00:32:49: Tatsächlich finde ich auch wichtig

00:32:52: das auch als rassistisch zu benennen und ich als wenn Feindlichkeit Fall letztendlich wird dann Sprüche du hast es als Beispiel mit rein indem du hast schon vom Rassismus auch gesprochen aber ja weil automatisch.

00:33:06: Impliziert das ja eigentlich dass mein Gegenüber fremd ist ist das für überhaupt vielleicht jetzt auch nach Baguette gefroren

00:33:16: ich denke auch jetzt gerade noch mal tatsächlich an diese was in unserem Titel ja auch mit drin ist an die Regel regeln das System und wir hatten dann von den Kindern auch,

00:33:28: brauchen die sich in dieses System ein passen müssen und wenn sie eben nicht ganz passen dann wird es entweder passend gemacht.

00:33:35: In welcher Form auch immer ob über Medikamente oder sonstige Verbote und dann ticken sie vielleicht auch aus und sagen hallo nein ich bin anders und ich möchte gerne auch anders sein.

00:33:49: Ja

00:33:50: diese festgeschriebenen Regeln also ich bin immer der Meinung wir müssen auf eine Art und Weise in unserer Gesellschaft da halt auch wirklich,

00:34:00: einen Umgang finden dass das auf der einen Seite Regeln gibt aber das ist einfach nicht zu fest ist so dass es auch Möglichkeiten gibt dass das.

00:34:08: Andere mit aufzufangen das man nicht automatisch sofort wirklich da durch das Raster verhält und eben dieses Gefühl bekommt du tickst.

00:34:18: Richtig so das ist auf jeden Fall diese Zwischentöne oder diese extra Töne auch geben muss im Gesamt Orchester.

00:34:26: Und auch die Ausbildung der Menschen die damit umgehen die mit der Erziehung zu tun haben und so weiter das.

00:34:34: Damit drauf eingegangen wird dass das System sich verändert also ich kann nur sagen ich persönlich in den Wänden.

00:34:41: Bei mir zieht sich das ein bisschen durchs Leben auch ich war als Kind auch relativ auffällig und extrem so ich will die Welt erleben also ich kenne das schon immer.

00:34:52: Heutzutage kann ich natürlich anders damit umgehen aber als Kind klar sind ist es umfällt manchmal dann einfach überfordert weil Sie nicht genau wissen wie sie damit umgehen sollen.

00:35:03: Und ich kann sein ich ich spüre das immer noch und es ist glaube ich auch so ein

00:35:08: wie ähnlich wie das kannte als Kind wenn ja von außen was aufgedrückt würde und Sadismus aber so und so weil das wird so und so gemacht wo ich denk ja aber wer sagt denn das wer

00:35:23: weil ich auch denke ja aber wer hat denn über mich zu bestimmen warum darf ich denn nicht mal nach meinem Gusto gehen selbstverständlich muss es im gemeinsamen Konsens geben dass ich niemand verletze dass ich niemand um behandle aber wenn wir von diesem,

00:35:38: ganzen Grundwerten ausgehen die ich sehr gut finde diesen respektvollen würdevollen Umgang miteinander

00:35:46: dass ich auf meinen Gegenüber nicht aus den Augen verliere sondern dem auch zu gestehe dass er eine eigene Persönlichkeit hat und leben darf und ich ihn deshalb nicht meins auf drücke.

00:35:57: Aber wenn man sich da nicht ins Gehege kommt und sagt okay gut wir versuchen irgendwie ein Kompromiss zu finden dass jeder sich auf irgendeine Art und Weise gut fühlen kann,

00:36:06: warum muss ich das dann dann in diesem Raster machen bei den Kindern verstehe ich das,

00:36:12: dass es gewisse Regeln geben muss und ich denke wie auch du dass Freund schon angesprochen hat dass es für Kinder auch wichtig ist bei allem Freien

00:36:20: aber auch Regen zu haben Menschen zu haben die klaren standen klaren Standpunkt beziehen an den sie sich dann reiben können sich ausprobieren können selbst wenn es dann mal anders machen und

00:36:30: bisschen provokanter machen und dann vielleicht zu mercados hat ja auch Sinn und Zweck oder dass ich Grenzen setzen kann dass Kinder das auch lernen.

00:36:39: Aber ich denke dass es ist wirklich schwierig wenn das alles zu fest wird und ich dann die Persönlichkeit und die freie Entfaltung die bedurfte die Bedürfnisse eines Menschen ein Schränke nur weil ich meine

00:36:54: dass es anders zu sein hat der spannend ist ja wirklich ob es mich überhaupt betrifft ja.

00:37:02: Also das finde ich so irre das einfach andere nicht so leben dürfen wie Sie wollen wo es mich 0,0,

00:37:12: irgendwie bist ja also wer irgendwie.

00:37:18: Sein Geschlecht selbstbestimmt oder mit wem er irgendwie Sex hat es mir doch scheißegal gebe ich auch nicht angemacht und.

00:37:30: Und trotzdem muss aber da also ja es wird sich darin Dinge auch eine Art wenn wir das wissen im Grunde eingemischt hat dir den feuchten Kehricht angehen.

00:37:39: Und wir mal kurz das fand ich aber auch z.b. diese ganze Debatte ob er der Öffentlichkeit noch geraucht werden darf ja das finde ich was ähnliches auch,

00:37:49: oder habe ich damals ähnlich empfunden

00:37:52: so darf dann bestimmt wird in öffentlichen lokalen darf nicht mehr geraucht werden ich meine ich kann grundsätzlich den Gedanken verstehen es gibt andere die rauchen eben nicht die werden dann passivraum und Gesundheit und so weiter und so fort.

00:38:05: Aber ich frage mich warum der Staat das regeln muss

00:38:09: weil ich ich frage mich warum es nicht möglich ist dass ich als als Kneipenbesitzer sage okay ich habe eine Raucherkneipe

00:38:17: und dann können die Leute ja entscheiden ob sie kommen wollen oder nicht warum nehme ich

00:38:24: warum nehme ich den die Verantwortung ab also klar das hat sich alles auch schon wieder verändert aber da fiel mir das auch besonders auf warum werde ich mir meine eigenen Entscheidungs Fähigkeit beraubte verantwortung die ich selbst tragen kann.

00:38:40: Mein gutes ich glaube euch bei dem bei dem Rauch Beispiel finde da da bin ja wirklich andere geschädigt.

00:38:46: Ja na ja dann gehe ich da nicht rein wenn ich nicht rauchen möchte also gut es ist vielleicht jetzt auch erstmal Spielergebnis aber bin ja nun auch schon älter,

00:38:53: was hat das damit zu tun damit zu tun dass ich eben doch in einer Welt aufgewachsen bin so wirklich überall geraucht wurde also in U-Bahn,

00:39:03: weil ich ich weiß nicht ich glaube in der Uni damals bei dir Uni wurde gesagt drei Termine lang diskutiert ob man jetzt im Seminarraum braucht oder nicht

00:39:15: das ja deswegen ist es das ein Tagesthema,

00:39:19: oder in der U-Bahn gab's Nichtraucher Raucher also von von 8 Wagen wandern 4 Raucherwagen,

00:39:26: war ein riesiger Aufruhr als nur noch an den beiden Enden die Raucherwagen waren und dann natürlich nur als es dann gar nicht mehr wahr.

00:39:35: Also aber hier finde ich dass das Verhalten also dass das einmal direkt die Leute.

00:39:40: Durch das Rauchen geschädigt werden und dass ich hier natürlich auch Leute vom wenn man jetzt wieder sagt Gesellschaftsvertrag ja gezählt,

00:39:49: quasi gesundheitlich schädigen und das und quasi abwarten dass das von der Gesellschaft mit getragen wird und sofern finde ich das Rauchen ist nicht Sohn,

00:40:00: ja also ich und es ist das Rauchen ist für eine Entscheidung ich habe mich entschieden das zu machen oder es nicht zu machen.

00:40:08: Das heißt das ist irgendwie auch bewegt sich aber wenn ich nach meinem Äußerlichkeiten.

00:40:17: Beurteilt werden habe ich ja keine Chance,

00:40:21: es ging ja jetzt gerade mehr darum dass diese Regeln die von außen aufgesetzt werden also ich würde mal kurz abschließen ich finde es auch unglaublich unangenehm in den sehr verrauchten Raum zu setzen ich kann aber dann auch entscheiden okay Annie da gehe ich nicht hin weil der wird geraucht ich gehe in die andere Kneipe,

00:40:35: nee da habe ich irgendwie meine Ruhe von dieser Penetration weil ja es ist jedesmal jedem seine Entscheidung,

00:40:42: ob er raucht oder nicht und dann klar warum muss ich die anderen mit Belangen weil ich habe mich entschieden zu rauchen also nich aber so ne ja,

00:40:51: aber ich glaube das ist für dich doch ein bisschen weiter so weil es mir gehen ging es mir einfach um diese Regeln die von außen immer so aufgedrückt werden

00:41:01: die abnehm. Auch nicht mehr sinnvoll sind finde ich wenn es um ein gemeinschaftliches Zusammensein geht die Grundwerte zu bestimmen,

00:41:09: dass ich eben wie schon gesagt dieser respektvolle Umgang miteinander.

00:41:17: Das auf jeden Fall also Grundwerte ja ganz wichtig finde ich aber,

00:41:23: manches an Regeln die dann aufoktroyiert werden nur weil irgendjemand sagt es muss halt so ist ist halt so dass er eben ein Lieblingssatz das ist halt so ja das finde ich dann wirklich schwierig.

00:41:38: Ja ich finde eben also diese.

00:41:42: Wie soll diese Regeln die die wir miteinander machen das ist alles irgendwie okay bloß,

00:41:50: wenn es dann irgendwie auch Regeln sind die mich gar nicht betreffen ich aber möchte also dass er z.b. wenn man sich mal ein bisschen anguckt.

00:42:00: Wo ist sage ich mal ganz vorsichtig rassistischer zugeht und wo nicht ist es absolute dass in den Gegenden wo es gerade besonders auf den Putz gehauen wird da nicht so viel im Garten sind was ist es eigentlich.

00:42:14: Und eigentlich ist eine komplette rationaler.

00:42:18: Quatsch, kann ich nur sagen der ja das sind einfach dahin gewünschte.

00:42:27: Vollkommen an den Fakten vorbei einfach Dinge die ja die eben diese die Verantwortung irgendwo hin schieben,

00:42:36: und dann diese regelt diese diese Lösung machen also ich denke mal Regeln oder nimm das dann auch mal Gesetze sind nötig und wichtig und auch.

00:42:46: Sich entsprechend dran zu halten.

00:42:48: Aber das ist auch wieder so eine komische Sache wenn ich mir angucke und das werden meine Altersgenossen bestimmt eben auch noch kennen also ich habe ja sehr.

00:42:57: Eine bewusst TRF Zeit miterlebt mein Gott was war hier los ja es hat wirklich an jedem.

00:43:05: In jedem öffentlichen Gebäude waren die fahren ins Geschichten und es war eigentlich jeden Abend die die Suche und Rasterfahndung und weiß ich nicht was.

00:43:14: Und ich bin eigentlich entsetzt und schockiert,

00:43:17: könnte man heute auch alles machen würden offensichtlich nicht gemacht ja also und da wird mir heiß und kalt also das finde ich dann.

00:43:30: Ja dass das hat dann auch nichts mehr mit Regel zu tun und dass immer mehr Politiker auch ja immer populistischer werden und und.

00:43:40: Einfach ja ich sag jetzt mal was was nachplappern dass das finde ich erschreckend also.

00:43:52: Ja kann man ja noch mal kurz sagen also sehr interessant der dieser Film der systemsprenger.

00:44:01: Also ist auch schockierend allerdings ich weiß nicht ich glaube jemand der Erfahrung in der Arbeit mit Kindern hat.

00:44:13: Ist jetzt nicht so überrascht also war für ihn also es ist schon.

00:44:19: Ist schon heftig aber finde ich sehr sehr treffen und sehr gut gemacht und sehr gut gemacht sind gespielt auch also das muss man auf jeden Fall sagen.

00:44:28: Ja und eben auch als was ich toll fand was den der Autoren da eben entsprechend gelungen ist das Raimund wie eine Schuld zugewiesen sollte also man hat überhaupt nicht,

00:44:40: so sitzt er sich jetzt die oder so sondern das eigentlich alle versuchen ihr Bestes zu geben aber es funktioniert durch dieses System leben.

00:44:49: Ja man kann so in die verschiedenen Sichtweisen und Ängste Nöte und so weiter so ein bisschen Einblick bekommen und ja ist natürlich ein.

00:45:00: Etwas extremes Beispiel und ich meine die unterrichten beide wir kriegen das ja auch schon auch.

00:45:07: Somit auch bei den netten Teichmann die sind so in Erdbeer Boxen häufig in der Erwachsenenbildung tätig und,

00:45:14: auch da also ich weiß wie es euch geht wenn ihr auch mit Gruppen zu tun habt in welchem Genre auf immer es gibt ja auch immer.

00:45:22: Die Menschen erfahre ich finde halt also ich habe das Gefühl es wird irgendwie mehr weil die dann auch so ein bisschen aus der Reihe tanzen.

00:45:31: Gut also was für mich noch eben was die der Film nicht macht das passt du eigentlich hervorragend jetzt da rein was dieser Film eben nicht macht.

00:45:42: Ist dieses ganze Gut und Böse.

00:45:45: Warst du schon mal in einem unserer vollen angesprochen habe aber da gibt es ein tolles Buch von michael Schmidt-Salomon jenseits von Gut und Böse klappt habe ich schon mal angesprochen.

00:45:56: Eben nicht dieses schwarz-weiß denken und wenn ich mehr alle sorry ich finde Harry Potter toll genau Star Wars Fan aber.

00:46:04: Da gibt's BamBam wirklich nur das eine und das andere und wir fahren jetzt ein paar Serie nein wo das sehr schön.

00:46:13: Durchmischt wird wo die Leute also dieses fängt sich jetzt gerade an auch.

00:46:18: Dort mal so ein bisschen aufzubrechen es gibt eben niemand der total gut und total scheiße ist also ja eben dieses dieses dieses polare denken.

00:46:30: Das ist glaube das sieht für mich wirklich die fragen ob ob irgendwie die gesamte Gesellschaft eine bipolare Störung hat oder so ja weil es gibt eben auch nur die eine Seite ich muss dann auch.

00:46:43: Mich dieser also ich gehe jetzt zu dir Seite und da muss ich auf einmal auf das gut finde und dass das da irgendwie sich was mischt oder

00:46:51: ja das aus dem aus dem Feld angekommen dass ich ich erfüll normal

00:46:57: nicht möglich sondern ich bin jetzt wen jetzt das oder hab das gesagt damit bin ich jetzt dumm in der Schublade und ich denke da müssen wir auch in der Diskussion miteinander aufpassen dass,

00:47:08: Es ist schwer also nicht gleich einen sofort da rein zu schieben.

00:47:15: Wobei ich eben gemerkt habe also ich wenn wenn ich Leute sehe die immer wieder solche pöbelnden Sachen schreiben dann blocke ich blockiere ich geh weg ich mache mir aber oft die Mühe in Diskussionen man kann man bei Twitter sich trotzdem.

00:47:29: Anzeigen lassen was die sagen und ist es immer wieder des fast die Stereotypie frag mich wahrscheinlich ein Teil sind wahrscheinlich tatsächlich Bots eben Leute die eben ich habe jetzt das gefunden und.

00:47:43: Konzentrieren sich da drauf.

00:47:47: Ja ich meine im Alltag kriege ich es eben auch mit ich hatte auch vor kurzem so eine Situation wieder dass ich einfach merke.

00:47:57: Wie schnell Stempel gesetzt werden wie schnell interpretiert würde ich habe

00:48:05: ein paar Situationen erlebt wie schnell das dann gefärbt wird mit meinen in mein Bild gepresst wird und dann hat mein Gegenüber auch gar keinen,

00:48:16: gar keine Möglichkeit mehr da rauszukommen

00:48:19: und alles wird dann durch dieses Nadelöhr geschoben und so baut sich da was auf und auch Konflikte entstehen daraus,

00:48:27: was unglaublich anstrengend auch ist was dann die Ehrverletzung wird weil man macht sofort nicht man macht sondern ich habe sie jetzt der letzten Woche wieder erlebt.

00:48:39: Das einfach dann Vorwürfe gemacht werden obwohl sag guck doch mal dahin,

00:48:48: was überhaupt die Realität ist weil es gibt daneben so eine realitätsverschiebung dass ich nur noch aus dem einem Bild aus meiner Färbung der Vorstellung raus irgendwas beurteile und direkt Schuldzuweisungen machen

00:49:02: obwohl das überhaupt gar nicht der Realität entspricht das ist,

00:49:06: da musst du mir ein schönen Ball zu weil das wäre für mich so der Schluss Bogen jetzt also dieser eine Teilnehmerdaten meiner Gruppe,

00:49:15: ich habe ihn dann halt auch angesprochen und er war völlig irritiert weil ich habe ihm gesagt wie es mir.

00:49:24: Damit geht dass er mit mir macht es habe ich auch kein Problem ich habe gesagt ich fühle mich ich habe ihm gesagt also ich habe ihm gesagt wie ich mich fühle wenn er das und das tut oder ja das war's eigentlich schon.

00:49:37: Und das war zu merken also hat jetzt nicht hurra geschrien oder so aber ich habe gemerkt da kommt schon was an und es ist eben.

00:49:45: Also ich muss sagen da finde ich die hier Gewaltfreie Kommunikation nach wie vor eine super Idee eben nicht eine du Botschaft du bist irgendwas sondern aha pass mal auf das,

00:49:58: macht folgendes mit mir bei mir passiert jetzt das ja und war auch aufpassen da gibt es geschickter Konstrukte die dann so aussehen als Salz und ich Botschaft sind aber doch nur ein rumgefummelt der du Botschaften.

00:50:12: Und da war auch sofort zu merken dass bei ihm,

00:50:16: Star Inn Einlenken losging und ihm geben nicht die Schuld zugewiesen wird sondern mal versucht wird einfach zu gucken was liegt jetzt hier eigentlich auf dem Tisch.

00:50:26: Und wie und das auch finde ich auch wieder wichtig nicht nach hinten zu gucken was war denn jetzt ich muss jetzt aufdröseln wie war denn das ok.com.

00:50:36: Wir sagen jetzt hier machen wir neuen Start.

00:50:39: Und wie kommt man jetzt weiter wie können wir die die Sachen lösen naja in dem Fall könnte ich mir auch gut vorstellen dass das vielleicht für den jungen auch gar nicht unbedingt so Alltag.

00:50:53: Ist das wenn ich denke mal wieder wenn so ein extremes Verhalten auf kommt dann sagt es ja auch was aus,

00:51:02: das sind vielleicht auch eine Aufmerksamkeit erwünscht wird und ja wenn dann auch wenn du auch merkst da da klickt dann direkt,

00:51:10: dann ist es vielleicht auch neu das da

00:51:13: aber es ist auf jeden Fall schön zu merken dass da was passiert und

00:51:22: ja das ist eigentlich eigentlich unmittelbaren funktioniert das auch also ich hatte das ja auch erlebt dann in der Kommunikation als dieser als ich das so in meiner Gruppe hatte.

00:51:33: Das ist halt auch ganz schnell dieses dieses.

00:51:40: Ja gefühlt verfahrene direkt wieder so aufbrechen kann das überhaupt wieder mit zugehört wird überhaupt das Gegenüber wieder gesehen wird und man kann sich mal austauschen was ist denn jetzt wirklich fad.

00:51:54: Und was ist vielleicht irgendein

00:51:58: Konstrukt dass ich gebildet hat und das finde ich immer das Wesentliche weil das macht das auch wenn es trotzdem vielleicht noch unangenehme ist und es vielleicht noch auch immer in Konflikt gibt den es zu lösen gilt aber man hat zumindest wieder

00:52:12: erstmal die Karten auf den Tisch geschmissen und nicht gesagt ok ich Mauer mich ein und lade einfach nur ab.

00:52:22: Ja

00:52:23: Schön ja ganz schön Rundumschlag und.

00:52:36: Wie es geht wie ihr uns ja auch schon kennt wenn wir.

00:52:39: Music.

00:52:50: Ihr die Sachlage seht wie ihr die Situation im Moment empfindet da draußen und auf den verschiedensten Kanälen möchte.

00:53:01: Music.